Anno 1857

Bis 1857 reicht die traditionsreiche Geschichte eines der führenden Einrichtungshäuser Oberfrankens zurück. Gegründet wurde es von Friedrich Kästner als Tischlerei. Die Werkstätten in Hof, in der Ludwigstraße 31, wurden 1900 durch die Familie Sitte übernommen. Mit der Erweiterung durch Polsterei und Dekorationswerkstatt wurden auch Ausstellungsräume eingerichtet die zu der Zeit neue Maßstäbe setzten: Interessenten konnten in Hof erstmals wohnfertig eingerichtete Zimmer mit modernster Einrichtung besichtigen.

1925 wurde in der Schleizer Straße ein Fabrik- und Lagergebäude errichtet, und 1951 erfolgte der Ausbau des eigenen Hauses Altstadt 32 zur Filiale mit Passage und großen Schaufenstern. Fünf Jahre später wurde das Gebäude in der Altsadt zu einem Ausstellungshaus umgebaut und das alte Geschäft in der Ludwigstraße aufgegeben. 1966 erfolgte gleichzeitig mit der Renovierung des Hauses in der Altstadt der Einbau einer durchgehenden Passage bis zur Kreuzsteinstraße.

In modernen Verkaufsräumen im Haus Altstadt 32 zeigt das Einrichtungshaus SITTE anspruchsvolle Produktkollektionen. Gleich welche Stilrichtung Sie bevorzugen, bei einem Streifzug durch die großzügige Ausstellung können Sie sich inspirieren lassen. Durch eine umfangreiche Textilabteilung mit auserwählten Dekostoffen, Gardinen und Teppichen, und eine Abteilung mit feinstem Kunsthandwerk bietet sich zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Wohnwelt über das Möbelstück hinaus zu betrachten.

Gerne steht Ihnen das Fachpersonal des Einrichtungshause SITTE beratend und planend zur Seite, bringt Sie auf neue Ideen oder regt zu neuen Lösungen an. Sonderwünsche wie Maßanfertigungen, individuelle Ein- und Umbauten sowie die Restaurierung alter Möbel werden Ihnen gerne erfüllt.